Heute zeige ich Ihnen meine schönsten Vertipper und Sprüche! Schreiben ist ein spannender, und oft auch witziger Prozess. Manchmal ist der Kopf schneller als die Finger. Dabei kommen interessante Tippfehler oder gar ganz neue Wortkreationen zustande.

Da man den Text selber verfasst hat, wird bei der Korrektur gerne der ein oder andere Fehler überlesen – schließlich weiß man, was da steht (stehen müsste 😉) und das Gehirn gaukelt einem vor: alles richtig. Daher habe ich einen neuen Weg beschritten und lasse mir meine Texte nach dem ersten Korrekturlauf von meiner virtuellen Assistentin vorlesen. Manchmal kauderwelscht sie vor sich hin und ich denke: Das habe ich niemals so getippt. Und was soll ich sagen: Ich hab’s genauso geschrieben. Schmunzeln Sie mit mir über meine witzigsten Tippfehler:

In meinem Kurzroman “Sehnsucht nach Frühling“ sagt Sarah zu Alex:⁠

⁠”Ich kann nicht alleine vereisen.“ ❄️ Fällt es Ihnen auch immer so schwer, alleine irgendwo festzufrieren? ⁠

In “Wiedersehen in Dolphin Bay“ gab es gleich mehrere Vertipper:

⁠Alex zu David: “Ich bin ein fruchtbarer Patient.“
Nun, das wollen wir Alex einmal glauben. Allerdings spielte an dieser Stelle seine Fortpflanzungsfähigkeit 👶 wirklich keine Rolle.⁠

Alex lief im Wohnsommer auf und ab.
Ist bestimmt gemütlich, so ein Wohnsommer.⁠ Obwohl ich mir nicht ganz sicher bin, was das eigentlich ist.

“Du erstaunst mich immer wieder”, gab Claire verwundet zu.
Oh, was hat Alex ihr bloß angetan? ⁠⁠ Ich sehe vor mir, wie er Claire in einem Überraschungsmoment mit einer spitzen Eisenstange durchbohrt und das Blut … Stop! Ich schreibe ja gar keine Horror-Thriller. Vielleicht wird eins meiner nächsten Bücher blutig 😉

⁠Wussten Sie, dass in einem professionell lektorierten Buch im Durchschnitt immer noch 75 Fehler zu finden sind? Das beweist: (Wir) Lektoren sind auch nur Menschen.  Die nächsten Vertipper und Sprüche kommen bestimmt – ich werde Sie teilhaben lassen!