“Herzklopfen in Dolphin Bay” ist kein reiner Weihnachtsroman, aber  die Festtage geben dem Anfang der Geschichte für eine schöne Kulisse.

Weihnachten in Irland …

… ist etwas anders, als wir es in Deutschland feiern. Wer auf Schnee hofft, wird in den niedrigen Lagen meistens enttäuscht. Wenn es in Dingle schneit, ist es selten mehr als ein wenig Puderzucker. Auch wer gerne Weihnachtsdekoration mag, wird sich außerhalb der größeren Städte in der Regel mit ein paar über den Straßen gespannten Lichtern und Dekorationen in den Schaufenstern begnügen müssen. Sie sehen unten im Video, die praktisch “nackten” Straßen von Dingle an Weihnachten.

Weihnachten wird am 25. und 26. Dezember mit der ganzen Familie gefeiert. Der bei uns so wichtige 24. Dezember hat in Irland keine Bedeutung. Vor allem in den ländlichen Gegenden spielt der Aberglaube an den Feiertagen bis Neujahr nach wie vor eine große Rolle.

Christmas Swim

In Dingle (und auch in anderen Orten Irlands) gibt es das alljährliche Weihnachtsschwimmen. Normalerweise findet es am Weihnachtsmorgen statt, ich habe es allerdings in die frühen Nachmittagsstunden verlegt. Künstlerische Freiheit 😉

Das Wasser der Irischen See hat in der Regel etwa 10 °C. Außerhalb des Wassers liegt die Temperatur darunter, sodass das Badeerlebnis nichts für schwache Nerven ist. Ich beobachte dieses Spektakel lieber warm angezogen von Land aus und oute mich als Weichei. Eine wirklich schöne Sache ist, dass bei diesem Event Spenden für wohltätige Zwecke gesammelt werden.

 

The Wren Boy Procession

Diese Parade am Stephen’s Day (26. Dezember) mutet eher wie die kleine Schwester des Karnevals an. Verkleidete Menschen ziehen singend und tanzend von Haus zu Haus.  Diese Prozession hat ihren Ursprung sowohl in den heidnischen als auch in den katholischen Wurzeln Irlands. Der Zaunkönig galt bei den Heiden zunächst als König der Vögel, wurde aber später von den Katholiken als “Vogel des Teufels” bezeichnet. Er soll den ersten Märtyrer, den heiligen Stephen, verraten haben, und aus diesem Grund wurde früher am Stephen’s Day ein Zaunkönig gejagt und getötet. Heutzutage ist die Tradition glücklicherweise nicht mehr brutal: In ländlichen Gegenden Irlands sieht man oft Bewohner, die sich in Strohanzüge kleiden, sodass sie dem Zaunkönig ähneln.

Achten Sie besonders auf die praktisch nicht vorhandene Festtagsdekoration in den Straßen am zweiten Weihnachtstag. Auch wenn die Prozession zu den Traditionen zählt, kommt Sie im Buch nicht vor. Katie ist auf der Suche nach Ruhe und um eine Parade hätte sie einen großen Bogen gemacht. Trotzdem wollte ich Ihnen diese Tradition nicht vorenthalten.

 

New Year Celebration – ein Dorf platzt aus allen Nähten

Sie können sich nicht vorstellen, dass in so einem kleinen Ort wie Dolphin Bay, beziehungsweise Dingle, zu Weihnachten und Neujahr der Bär steppt? Dann sehen Sie mal hier:

 

Mit der Fähre nach Great Blasket Island

Besuchen Sie Jensens Arbeitsplatz: Eine Fährfahrt von Tide Pier (eigentlich Dunquin Pier) nach Great Blasket Island

 

Silvester – der Tanz und das Schicksalslied

Der traditionelle Céilí wird hier von ausschließlich von Frauen des River Dance Ensembles aufgeführt, er kann aber natürlich von Tänzern jeden Geschlechts getanzt werden und auch die Anzahl der Teilnehmer ist nicht begrenzt.

Zu diesem wundervollen Musikstück werde ich nichts erklären, um nicht zu spoilern. Was es mit dem Lied auf sich hat, wird im Kapitel “Der Silvesterabend” deutlich.

 

Die Fahrt über den Ocean Drive

Eoin Duignan ist ein begnadeter Musiker aus Dingle, den ich bereits öfter Live erleben durfte. Er tritt rund ums Jahr in verschiedenen Pubs auf und während der Saison sind seine Konzerte in der St. James Church legendär. Seine instrumentalen Stücke sind einfach traumhaft und so haben Jensen und Katie bei der Fahrt über den Ocean Drive seiner Musik gelauscht. Mein Lieblingsalbum ist Ancient Rite, weil die Musik das irische Feeling perfekt transportiert. Ich habe zwei Videos für Sie herausgesucht, die sie musikalisch direkt nach Irland schicken:

 

Ich hoffe, dieser kurze Ausflug nach Irland hat Ihnen gefallen. Wie viel Wahrheit im Buch Sternenhimmel über Dolphin steckt, lesen Sie in einem anderen Beitrag.